Kostenfreie Lieferung bei Kindersitzen und ab 50€ Individuelle Beratung Sicher Einkaufen Unfall-Austausch-Garantie Viele Ladengeschäfte

Kindersitze und Autounfälle - kann man Unfallschäden sehen?

Wenn es geknallt hat, ist der meistens glücklicherweise nur der Schreck groß. Dank mittlerweile sehr sicherer Autos und Kindersitze geht es den großen und kleinen Passagieren nach Unfällen meistens körperlich gut. Die Autos sehen meistens weniger gut aus, denn deren Außenhülle aus Blech ist dazu gemacht nachzugeben und so Energie aufzunehmen. So sehen kleinere Unfälle schon erschreckend aus.

Nach den ersten Gesprächen zwischen allen Beteiligten stellen sich Eltern recht schnell die Frage, was nun mit ihrem Kindersitz ist. Hierzu ist Folgendes zu sagen:

Ein Kindersitz schützt ein Kinderleben, indem er mit seinen Materialien Unfallenergie aufnimmt. Das tut er genau ein Mal, dann können kleinste Beschädigungen die Performance der Materialien beeinträchtigen. Eine optimale Funktion ist dann nicht mehr gewährleistet. Diese kleinen Beschädigungen kann man weder mit bloßem Auge noch mit irgendwelcher Technik erkennen. Man hört immer wieder, dass der Sitz doch überprüft werden könne. Hier muss man sagen: Es gibt keine Möglichkeit diese Beschädigungen so festzustellen., dass der Sitz danach noch nutzbar wäre. Selbst wenn es mit aufwendigen technischen Mitteln möglich wäre, würden dann die Kosten nicht mehr im Verhältnis zum Wert eines Kindersitzes stehen.

vti_einbau-300x225

Der BeSafe iZi Combi X4 ISOfix wird für den Crash eingebaut.

Zudem ist das Innenleben eines Kindersitzes erst dann zu beurteilen, wenn man ihn komplett auseinander gebaut hat. Genau das haben wir bei unserem Besuch beim VTI in Schweden gemacht. Auf den Bildern seht Ihr einen BeSafe iZi Combi X4 ISOfix, welcher einen Plus-Test erlebt hat. Das heißt, er wurde auf 56 km/h beschleunigt und abrupt abgebremst, als würde ein Auto gegen eine Wand fahren.

vti_auseinander5-225x300

Der Sockel des iZi Combi X4 nach dem Öffnen

Nach dem Plus-Test hat einer unserer Zwergperten den iZi Combi X4 ISOfix komplett in seine Einzelteile zerlegt. Er wäre danach keinesfalls mehr zu benutzen gewesen. Hierbei überraschte uns doch einiges:

  • Äußerlich sah der Sitz weiterhin aus wie neu. Es waren keinerlei Schäden erkennbar, er hätte gerade eben neu aus der Kiste kommen können.
  • Auch am schwarzen Kunststoffsockel waren äußerlich keine Bruchstellen oder Weißmarker sichtbar.
  • Unter dem Bezug waren keinerlei Schäden an der Styroporschale zu erkennen.
  • Nach Abnehmen des Bezuges und der Styroporschale war ein kleiner Weißmarker seitlich an einer schwer einsehbaren Stelle vorhanden. Ab dieser Stufe wäre der Sitz nicht wieder einsatzfähig zusammen zu bauen gewesen.
  • Bei weiterem Auseinanderbauen fielen noch zwei kleinere Weißmarker auf.
  • Ganz „tief unten“ fanden wir eine Metallstange, die leicht verbogen war. Hier sieht man, dass Energien an Stellen aufgenommen werden, die man von außen keinesfalls einsehen kann.

vti_auseinander-300x225

Die Styroporschale ist komplett heile.

vti_stange-300x225

 

Eine verbogene Metallstange zeugt von der Crash-Energie.

Unser Fazit fiel hier eindeutig aus: Man kann einem Kindersitz nicht ansehen, was er schon alles erlebt hat und ob er unfallfrei und damit sicher ist. Somit bestätigt sich die klare Empfehlung, keine gebrauchten Kindersitze zu kaufen. Gebrauchte Kindersitze sollte man wirklich nur von anderen Eltern kaufen, die man sehr gut kennt und auf die man sich verlassen kann. Vielen anderen Eltern ist gar nicht klar, wie wichtig die Unversehrtheit eines Kindersitzes ist und dass ein Sturz und auch ein Unfall schon ausreicht, um die Sicherheit stark zu beeinträchtigen.

Es ist also keine Marketingmasche, wenn Hersteller und Händler vom Kauf von gebrauchten Sicherheitsprodukten abraten: Kindersitze, Helme - all solche Dinge schützen das Wichtigste, was wir haben und sollten immer eine Neuinvestition wert sein.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.